Jobro Works

Jobro Works Cog Jobro Works Cog

Unser Komplettangebot: alles aus einer Hand

Jobro bietet sämtliche Arbeitsschritte – von der Simulation bis hin zum fertigen Bauteil – aus einer Hand. Das macht uns extrem schnell und extrem flexibel, vor allem bei Konstruktionsänderungen im Entwicklungsprozess.

Unser Konzept ermöglicht eine kosteneffiziente Serienproduktion kleinerer Mengen.

Wir sind zertifiziert nach

 

Analyse

Zeit ist Geld

Auf den Märkten unserer Kunden zählt jede Sekunde. Die Margen sind knapp bemessen, bei kürzesten Verzögerungen bricht die Rentabilität ein. Da kommt der Analyse eine besondere Bedeutung zu. Weiterlesen

Konzept und Entwicklung

Alle Anforderungen im Blick

Weil wir schon ganz früh abstecken, was der Kunde im Ganzen benötigt, bieten wir ein Konzept, das eine kosteneffiziente Serienproduktion kleinerer Mengen ermöglicht. Weiterlesen

Prototyp

Kostengünstige Absicherung

Wenn die Serienproduktion gestoppt werden muss, wird es richtig teuer. Deutlich kostengünstiger sind Änderungen zu einem frühen Zeitpunkt. In der Automobilindustrie mit ihren kritischen Produktionsschritten verursacht jede Verzögerung hohe Kosten. Durch Prototypen können unsere Kunden bereits vor Produktionsbeginn ihre Ideen austesten. Weiterlesen

Vorserien

Keine Zeit zu verlieren

Wenn die Vorbereitung für die Serienproduktion noch nicht fertig, die Produktionsstätte aber einsatzfähig ist, kann eine schnelle Lösung für eine Vorserie vonnöten sein. Weiterlesen

Produktion

Schnell und flexibel

Die Abläufe in der Produktion sollten möglichst einfach und nur so komplex wie gerade nötig sein. Unser Ziel ist, jeden Schritt rasch zu vereinfachen und ein fertiges Produkt zu liefern. Weiterlesen

Aftermarket

Ein schnell wachsender Markt

Je kürzer die Lebensdauer von Produkten, desto höher die Nachfrage nach Aftermarket-Leistungen. Weiterlesen

Nachweis

Individuelle Anforderungen

Mit unserem Nachweisprozess sind wir für hohe Anforderungen und anspruchsvolle Projekte stets gerüstet. Weiterlesen

Schulung

Den Blick nach vorn gerichtet

Alle Kunden wissen nicht wie wir es tun und was wir tun. Daher beginnen und enden wir immer mit einer Diskussion über unseren Prozess Jobro Works. Dadurch entwickeln wir uns als eine lernende Organisation um eine nachhaltige Entwicklung gewährleisten zu können. Die Kunden erhalten einen tiefen Einblick in unsere Arbeitsprozesse, während wir die Verbesserungsmöglichkeiten bekommen. Weiterlesen

Jobro: für härteste Anforderungen ausgelegt

Die Fahrzeugindustrie zählt zu den komplexesten Branchen der Welt. Hier werden nicht nur an die eigene Entwicklung, sondern auch an alle Kooperationspartner und Lieferanten, die zum Netzwerk gehören, höchste Anforderungen gestellt. In diesem Zusammenhang hat Jobro sich eine klare Position als innovativer Möglichmacher und Problemlöser erworben. Die Anforderungen werden künftig noch steigen. Hierauf sind wir bestens vorbereitet. Vielleicht führen wir auch Ihre Herstellung gemeinsam mit Ihnen in die Zukunft. Inwieweit treffen unsere Branchenwahrheiten auf Ihre Tätigkeit zu?

Branchenwahrheit #1:
Höhere Qualitätsanforderungen an Endprodukte und Prototypen

Aufgrund der hohen Kosten im Zusammenhang mit etwaigen Qualitätsproblemen kommt der Qualität in der Produktentwicklung und Fertigung ein immer höherer Stellenwert zu – hierdurch werden im Hinblick auf Zertifizierungen und die Prozessentwicklung höhere Anforderungen an uns gestellt. Um die Herstellbarkeit eines Produkts frühzeitig prüfen zu können, wird die Nachfrage nach Prototypen, die bereits den Kriterien der Serienproduktion entsprechen, immer größer.

Branchenwahrheit #2:
Komplexere Produkte

Komplexere Software und erhöhte Anforderungen an Verdichtung und Design führen zur Entwicklung komplexerer Produkte, was wiederum zu komplexeren (und teureren) Werkzeugen und Produktionsprozessen führt. Um kostspielige Änderungen in einer späteren Phase des Prozesses zu vermeiden, bietet die Verwendung ausgefeilter Prototypen die Möglichkeit, Produkte frühzeitig unter Realbedingungen zu testen.

Branchenwahrheit #3:
Mehrere Ausführungen von Endprodukten

Die individuelle Anpassung von Produkten führt in mehreren Branchen zu einer größeren Palette von Varianten. Mehrere Ausführungen beinhalten auch mehr Bauteile, die während der Entwicklung geprüft werden müssen.

Branchenwahrheit #4:
Höhere Nachfrage nach Simulation/digitalen Prototypen

Ein Trend, der sich bereits seit ziemlich vielen Jahren hält, ist der Einsatz von Simulation und digitalen Prototypen. Der Bedarf an physischen Prototypen geht auf diese Weise zurück, was wiederum Kosten spart. Zugleich sind die Produkte auch komplexer geworden. Die Korrektur etwaiger Fehler ist deshalb teuer. Hierdurch ist inzwischen auch eine höhere Nachfrage nach der Herstellung von Prototypenteilen mithilfe von Simulation entstanden, die dem gedachten Endergebnis in Form und Qualität nahekommen. Vor allem der bisherige Bedarf an einfacheren Prototypen wurde durch digitale Prototypen ersetzt.